Holgers Nymphensittich-Treff
Für Liebhaber australischer Papageien

Flüssigkeitszufuhr



Nymphensittiche brauchen stets Wasser zur freien Verfügung. Im Regelfall reicht Leitungswasser vollkommen aus. Abgekochtes Wasser oder gefiltertes Wasser sollte man dagegen icht verwenden. Hier fehlen Mineralstoffe und Wasserfilter können schnell verkeimen. Kohlensäurefreies Mineralwasser kann ebenfalls verwendet werden. Damit keine Keimgefahr besteht sollte es schnell verbraucht werden, eventuell trinkt man hier selbst aus Sicherheitsgründen den Rest. Aber Leitrungswasser reicht normalerweise aus, sofern man nicht in einer Altbauwohnung mit Bleileitunge wohnt. Wer möchte kann de Tieren auch ab und zu mit Wasser verdünnte Fruchtsäfte anbieten. Kräutertees sollten nicht grundlos gegeben werden, sondern nur im Krankheitsfall. Das Wasser muss täglich 1x mal gewechselt werden. Im Sommer bei sehr hohen Temperaturen zweimal. Der Wassernapf muss täglich gesäubert werden.
Im Handel wird ein spezieller Vogeltrunk angeboten von dem ich persönlich nichts halte. Er ist meiner Auffassung nach unnötig und überteuert.