Holgers Vogel-Treff
Für Liebhaber australischer Papageien

Freiflug

Der Freiflug ist für die Vögel sehr wichtig. Die Tiere verbrennen hier Kalorien, stärken ihre Muskulatur und die Atemwege werden "durchgepustet". Der Freiflug ist am besten täglich mehrstündig zu gewähren. In einem Wohnzimmer lauern jedoch zahlreiche Gefahren au die Vögel die tödlich enden können, und auf die man oft gar nicht so schnell drauf komm.t.

Deshalb hier eine Übersicht:

- Einklemmen hinter Schränke: Die Vögel können sie verletzen oder vor Aufregug weil sie nicht loskommen eiine Herzschlag erleiden. Darauf achten das kein Spalt zwischen Wand und Schrank besteht.

- Aufprall gegen Fenster, Glastüren oder Spiegel: Benommenheit bis zum Tod durch Genickbruch können hier die Folgen sein. Deshalb Fenster dutch Gitter oder Gardinen sichern, Spiegel mit Tüchern abhängen etc.

- Entfliegen der Vögel: Auf geschlossene Fenster beim Freiflug achten. Auch durch gekippte Fenster können Vögel entweichen oder sich einklemmen mit Folge schwerer Verletzung. Beim Lüften darauf achten das die Voliere gesichert ist und kein Vogel hier entweichen kann.

- Ertrinken in ooffenen Gefäßen: Vasen oder sostiges abdecken oder besser noch aus dem Zimmer entfernen.

- Verfangen im Fliegenfänger!: Verletzungen oder Herzschlag mit Todesfolge vor Aufregung können ebenso die Folge sein wie eine Vergiftung durch die verwendeten Chimikalien. Fliegenfänger beim  Freiflug der Vögel entfernen oder am besten gar nicht verwenden!

- Verbrennungen durch Herdplatte, Kerze, Bügeleisen usw: Gegenstände entfernen oder nicht benutzen. Vögel nicht in die Küche lassen.

- Einsperren aus Versehen: Schranktüren und Schubladen vor dem Freiflug schließen, Mülleimer und Kartons entfernen.

- Stromschläge durch Kabel: Vor dem Freiflug Stecker ziehen, Stromkabel ummanteln 

- Vergiftungen: Durch Benagung ungeeigneter Gegenstände die Schwermetall oder Kunststoffe enthalten. Gegenstände entfernen. Zigaretten entfernen!

- Hitzschlag: Zu hohe Temperaturen denen nicht ausgewichen werden kann. Käfig bitte nie direkt vors Fenster stellen.

- Lebensgefährliche Kropfentzündungen und Darmverschluss: Baumwoll-und Sisalfäden werden geschluckt. Entfernen oder durch anderes Spielzeug ersetzen. TA warnen!


Zuviel Einschränkungen und keine Bereitschaft dazu? Dann evetuell lieber ein  anderes Haustier anschaffen.