Holgers Vogel-Treff
Für Liebhaber australischer Papageien

Kanarienvogel



Der Kanarienvogel ist ein sehr interessanter Heimvogel. 

Der Kanarienvogel (Serinus canaria forma domestica), stammt vom Kanariengirlitz Serinus canaria) ab.Im 15.Jahrhundert begann  die Domestikation des Kanarengirlitzes zum Kanarienvogel durch die Eroberung der Kanarischen Inseln, der Azoren und der Insel Madeira durch die Europäer .

Heute gibt es vom Kanarienvogel viele Rassen und Farbschläge, die sich in ihrem Gesang (Gesangskanarien), in ihrer Gestalt und Gefiedertextur (Positurkanarien) oder in ihrer Farbe (Farbenkanarien) unterscheiden.

Gesangskanarien sind die einzigen Haustiere, bei denen die Stimme und Lautäußerungen züchterisch verändert wurden. Die Gesangskanarienrasse Harzer Roller gelangte in dieser Hinsicht zu Weltruhm.
In der Heimtierhaltung sollten Kanarienvögel ein Käfig von minestens 1 Meter Länge erhalten und paarweise gepflegt werden. Auch sollte man bedenken das nur sejr wenige Tiere handzahm werden. Die Vögek werden ca.8 bis 10 Jahre alt. In Ausnahmefällen hört man auch von wesentlich älteren Exemplaren. So erzählte mir jemand er habe einen 21jährigen Kanarienvogel. 
Die Vögel werden zumeist als nicht laut beschrieben. Dies mag zustimmen wenn sie mindestens paarweise gehalten werden. Ein einzelnes Männchen kann jedoch wenn es alleine gehalten wird ohrenbetäubenden Krach von sich geben Die Vögel sollten mindestens paarweise und gegengeschlechtlich gehalten werden, da zwei Männchen sich nicht verstehen auf engem Raum. Oft wird behauptet das es Einzelgänger seien. Dies stimmt nur teilweise, da die Vögel auch außerhalb der Paarungszeit in lockeren Gruppen leben. Der Spieltrieb der Vögel ist gering ausgeprägt im Verhältnis zum Wellensittich.
Kanarienvögel sind geellige und lebhafte Vögel die gerne baden. Die Einrichtung der Voliere sollte aus Zweigen und einsetzig anschraubbaren Sitzstangen mit unterschiedlichem Durchmesser bestehen um Druckstellen vorzubeugen. Spezielles Kanarienfutter(Körnermischung) gibt es im Fachhandel. Hier bitte auf das Haltbarkeitsdatun achten. Die Nahrung sollte durch frischen Salat und etwas Obst wie Apfelstücke ergänzt werden. Die Vögel sollten regelmäßigen und mehrstündigen Freiflug erhalten, wenn sie nicht in einer wirklich großen Voliere gehalten werden.
Das beste Merkmal der Geschlechtsunterscheidung ist der Gesang, da die Weibchen zumeist nur piepsen.