Holgers Vogel-Treff
Für Liebhaber australischer Papageien

Vogelkekse


Ein interessanter Leckerbissen für Nymphensittiche sind ohne Zweifel Vogel-Kekse. Natürlich ist es nicht notwendig so etwas zu verfüttern. Eine abwechslungsreiche Körnermischung, Grünfutter(wie Salat und Löwenzahn)und Kolbenhirse reichen vollkommen aus. Allerdings wollen wir Menschen unseren Tieren ja oft was Gutes tun ud ihren Speiseplan bereichern. Da gekaufte Vogel-Kekse nicht immer gesund sind ist es durchaus ratsam diese selbst zu backen. Auf der einen Seite ist dies relativ einfach zu bewerkstelligen und auf der anderen Seite hat man die Kontrolle über die Inhaltsstoffe und kann sich so für hochwertige Zutaten entscheiden.

Hier einmal ein einfaches Grundrezept:
- Mehl( vorzugsweise dunkles)
- Ei
- Honig( als Zuckerersatz)
- geschälte Sonnenblumenkerne

Mehl und Eier werden so verwendet dass beim Kneten ein fester, klebriger Teig entsteht. Den Honig sparsam verwenden. Dieser wird dann wie gewünscht geformt zu kleinen Portionen. Auf ein Backblech drauf und bei etwa 170 Grad ca. 15 Minuten backen. Fertig. Diese Kekse könne auch von uns Menschen gegessen werden. Man wird erstaunt sein wie Kekse schmecken die nur wenig Süße enthalten, und das obwohl man eigentlich der Auffassung war das man gar nicht wenig Honig verwendet hat. Erschrocken ist man dann wenn man überlegt wie viel Zucker gekaufte Kekse haben mögen.